Fujifilm X-S1 Digitalkamera Test

Fujifilm X-S1

Fujifilm X-S1

Unsere Einschätzung

Fujifilm X-S1 Test

<a href="http://digitalkamera-testportal.com/fujifilm/x-s1/"><img src="http://digitalkamera-testportal.com/wp-content/uploads/awards/421.png" alt="Fujifilm X-S1" /></a>

Einschätzung
Ausstattung
& Funktionen
Handhabung
& Fotoqualität
Verarbeitung
Preis-Leistung

Merkmale

  • Variabler 2/3 Zoll EXR CMOS Sensor mit 12 Megapixeln
  • Objektiv mit 26-fach Zoom und einem Brennweitenbereich von 24-624 mm
  • Lichtstärke F2,8 (W) - F5,6 (T)
  • Sucher mit 1,44 Millionen Pixeln

Vorteile

  • Bildqualität
  • Schneller Autofokus
  • Scharfer Sucher
  • Akku

Nachteile

  • Verzeichnung im Weitwinkel

Typ

Technische Daten

MarkeFujifilm
ModellX-S1
Maximale Auflösung12,0 Megapixel
Bildgröße4.000 x 3.000 Pixel
Video-Auflösung1.920 x 1.080 Pixel
Display3,0 Zoll
Display-Auflösung460.000 Subpixel
Minimale Empfindlichkeit (ISO min)ISO 100
Maximale Empfindlichkeit (ISO max)ISO 3.200
Abmessungen135 x 107 x 149 mm
Gewicht945 Gramm

Wer sich für die X-S1 aus dem Hause Fujifilm entscheidet, der bekommt eine Bridgekamera, sprich eine Mischung bestehend aus Kompaktkamera und Spiegelreflexkamera. Auf der Habenseite der Bridge findet man dem 12 Megapixel CMOS Sensor, das 7,6 cm (3 Zoll) Display und den 26-fach Zoom. Doch ist das alles, was die Cam zu bieten hat? Und wie schlägt sie sich überhaupt in der Praxis? Beides haben wir bei einem Blick in die Kundenbewertungen auf Amazon versucht heraus zu finden.

Ausstattung

Spendiert wurde der X-S1 ein 12 Megapixel CMOS Sensor, der Zoom des Sensors beträgt 26x. Um sich die gemachten Fotos gleich vor Ort anschauen zu können, wurde der Bridge von Fujifilm ein 7,6 cm (3 Zoll) großes Display spendiert, dieses ist schwenkbar, was die Nutzung vereinfacht. Darüber hinaus verfügt die Cam über die Möglichkeit, Full-HD Videos drehen zu können, eine Lichtstärke von F2,8 (W) – F5,6 (T) sowie einen elektronischen Sucher mit 1,44 Millionen Pixeln. Das bereits erwähnte LC-Display nennt im Übrigen eine Auflösung von 460.000 Pixel sein eigen. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Handhabung und Fotoqualität

Die X-S1 hat einiges zu bieten, gerade günstige DSLR haben in der Regel nicht viel mehr zu bieten. Sie fasst die Fujifilm wohl auch am ehesten ins Auge. Die beiden größten Stärken der Bridge seien sicherlich der Zoombereich und die Ausstattung mit manuellen Bedienelementen, da sind sich die Kunden auf Amazon einig. Darüber hinaus glänze dieses Modell mit einer überzeugenden Bildqualität, Ungenauigkeiten seien allerdings bei hoher Lichtempfindlichkeit festzustellen. Auch konnten die Nutzer leichte Verzeichnungen im Tele sehen. Für eine Cam dieser Preisklasse sei beides aber Meckern auf hohem Niveau.

Punkten könne die X-S1 dann wieder mit ihrem sehr guten Bildstabilisator, dem super scharfen Sucher, dem leistungsstarken Akku und den guten Videos. Auch die Handhabung sei gut. Wissen solle man allerdings, dass die Kamera für eine Bridge schon recht schwer ist. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Verarbeitung

Nicht nur von ihrer Ausstattung her, sondern auch mit ihrer Optik erinnere die Fujifilm an eine hochwertige Spiegelreflexkamera. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man die X-S1 für 0 (Preis derzeit nicht verfügbar) Euro im Online-Shop von Amazon. Wenn man die User fragen würde, dann würden sie meinen, der Preis sei leicht zu hoch, denn für diesen ist bereits eine Spiegelreflexkamera zu bekommen. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

Fazit

Fujifilms X-S1 ist eine Bridge, die es mit Spiegelreflexkameras der Einsteigerklasse aufnehmen kann – zumindest fast. Die Bildqualität scheint gut, könne aber nicht ganz mit der einer DSLR mithalten. Pluspunkt hier: Die Cam lasse sich einfacher handhaben. Wir vergeben aufgrund von Kundenmeinungen und Produktbeschreibung insgesamt 4 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 63 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 4.3 Sterne vergeben.

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Fujifilm X-S1 gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?