Lytro Lichtfeldkamera Test

Lyto Lichtfeldkamera

Lyto Lichtfeldkamera

Unsere Einschätzung

Lyto Lichtfeldkamera Test

<a href="http://digitalkamera-testportal.com/lyto/lichtfeldkamera/"><img src="http://digitalkamera-testportal.com/wp-content/uploads/awards/1840.png" alt="Lyto Lichtfeldkamera" /></a>

Einschätzung
Ausstattung
& Funktionen
Handhabung
& Fotoqualität
Verarbeitung
Preis-Leistung

Merkmale

  • Größere Bilder, schnellere Verarbeitung
  • Nur noch EIN Objektiv - starkes Macro mit schnellem Zoom bis 250mm
  • Netzwerkfähigkeit

Vorteile

  • Fokus nachträglich verschieben
  • handlich und leicht

Nachteile

  • zu teuer
  • Bildqualität

Technische Daten

MarkeLyto
ModellLichtfeldkamera
Aktueller Preisca. 419 Euro

Die Lytro ist mit einer innovativen Technik versehen und ermöglicht es, ein nachträgliches Anpassen des Fokus‘ vorzunehmen. Dabei muss man allerdings anmerken, dass sich mit diesem Gerät keine gestochen scharfen Bilder erstellen lassen und der Preis zu hoch angesetzt wurde.

Lyto Lichtfeldkamera bei Amazon

  • Lyto Lichtfeldkamera jetzt bei Amazon.de bestellen
419,00 €

Ausstattung

Das Gerät ist mit einem 40-Megaray-Sensor ausgestattet. Bei der Blende handelt es sich um eine konstante Variante (f/2.0). Darüber hinaus verfügt das Modell über einen Touchscreen, dieser Bildschirm hat eine Größe von 4 Zoll. Außerdem lässt sich mit der Kamera 8-fach zoomen und die Brennweite kann zwischen 30 und 250 mm frei eingestellt werden. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Handhabung und Fotoqualität

Das Modell besticht bei den Usern auf Amazon nicht nur durch seine ausgesprochen schicke Optik, sondern könne auch mit der guten Haptik überzeugen. Darüber hinaus handelt es sich hierbei um einem Innenfokus bzw. um einen Innenzoom, was bedeutet, dass das Objektiv beim Zoomen nicht herausfährt und länger wird. Im Gegensatz zur ersten Lichtfeldkamera des Herstellers zeige sich dieses Gerät als deutlich verbessert, aber dennoch sei auch diese Kamera wohl noch nichts anderes als die Musik der Zukunft. Das Menüfeld lasse sich nach Herzenslust anpassen, die Belichtungskontrolle gelinge aber dennoch nur mit sehr viel Mühe und werde über den Bildschirm vorgenommen. Gerade bei starkem Sonnenlicht habe man hier doch arge Probleme. Wie auch schon beim Vorgänger, lasse sich der Fokus auch bei diesem Modell nachträglich verschieben.

Die Bildqualität sei für diesen Preis dann doch eher enttäuschend. Schick: Mit der Cam lassen sich auch 3D-Aufnahmen erstellen. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

Verarbeitung

Qualitativ sei das Gerät gut verarbeitet worden. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man dieses Modell für 419 Euro im Online-Shop von Amazon. Angesichts des hohen Preises hätten sich die Kunden eine deutlich bessere Bildqualität gewünscht und auch die Technik an sich dürfte bislang noch alles andere als ausgereift sein. Wir vergeben 3 von 5 Sternen.

Fazit

Diese Kamera ist deutlich handlicher als ihr Vorgänger. Hier sind klare Fortschritte zu erkennen und auch das Gewicht kann überzeugen. Dennoch gibt es noch immer viele Mängel und insbesondere bei der Bildqualität stellt sich kein zufriedenstellendes Ergebnis ein. Die Möglichkeit, den Fokus nachträglich verschieben zu können, ist aber dennoch eine innovative Neuerung der Lytro. Wir vergeben aufgrund von Kundenmeinungen und Produktbeschreibung insgesamt 4 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 22 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 3.4 Sterne vergeben.

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Lyto Lichtfeldkamera gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?