Panasonic Lumix DMC-FZ150EGK Digitalkamera Test 2016

Panasonic Lumix DMC-FZ150EGK

Panasonic Lumix DMC-FZ150EGK

Wertung & Auszeichnung 1)

Panasonic Lumix DMC-FZ150EGK Test

<a href="http://digitalkamera-testportal.com/panasonic/lumix-dmc-fz150egk/"><img src="http://digitalkamera-testportal.com/wp-content/uploads/awards/73.png" alt="Panasonic Lumix DMC-FZ150EGK" /></a>

Gesamturteil
Ausstattung
& Funktionen
Handhabung
& Fotoqualität
Verarbeitung
Preis-Leistung

Merkmale

  • PictBridge an Bord
  • Schneller Autofokus mit einer Reaktionszeit von 0,1 Sek.
  • Full-HD-Videoaufnahme (1920 x 1080) mit 50p und 3D-Foto-Modus möglich
  • LCD-Monitor mit 7,5 cm Größe, schwenkbares Display mit hochauflösenden 460.000 Bildpunkten

Vorteile

  • Megapixel sorgen für bessere Bildqualität
  • Ausstattung
  • Bildstabilisator
  • RAW-Format

Nachteile

  • Detailtreue bei hoher ISO-Zahl

Technische Daten

MarkePanasonic
ModellLumix DMC-FZ150EGK

Die Panasonic Lumix DMC-FZ 150 ist eine Bridgekamera, die vor allem in Sachen Bildqualität überzeugende Ergebnisse liefern konnte. Weiterhin überzeugte uns der gigantische Zoom bis 600 mm im Kleinbildformat sowie der auch in hohen Zoombereichen sehr gut arbeitende Bildstabilisator der Lumix FZ 150. Insgesamt verfügt die Panasonic über eine umfangreiche Ausstattung, die jedem ambitionierten Amateurfotografen oder Einsteiger gerecht wird. Mit ein wenig Übung lassen sich mit der Digitalkamera hervorragende Fotos machen. Im Vergleich zum Vorgängermodel der Panasonic Lumix DMC-FZ 100 wurden einige Verbesserungen an der Ausstattung vorgenommen, die ebenfalls überzeugen konnten. Was uns noch aufgefallen ist, lesen Sie in unserem Test.

Ausstattung

Der Blitz der Panasonic Lumix DMC-FZ 150 kann schnell und unkompliziert genutzt werden: ein einfacher Knopfdruck genügt und schon kommt Licht ins Dunkle. Darüber hinaus verfügt die Kamera über einen Blitzschuh, der das Nutzen anderer Blitzgeräte erlaubt. Neben dem Display kann der elektronische Sucher genutzt werden. So kann das Motiv sogar bei starker Sonneneinstrahlung besser erkannt werden als auf dem Monitor. Das Display der Panasonic ist in einem klappbaren Monitor integriert, der das Fotografieren in schwer zugänglichen Winkeln ermöglicht und einen guten Eindruck hinterlässt. Das Display im 16:9 Format verfügt über 460.000 Bildpunkte und hat eine Bilddiagonale von drei Zoll. Auch hier keine Kritikpunkte.

Die Akkulaufzeit beträgt zwischen 200 und 750 Fotos, abhängig von der Nutzung des Blitzes und des Monitors. Der integrierte Speicher hat eine Kapazität von 70 MB. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, eine SD-HC Karte über den Kartenslot zu nutzen.

Die Lumix DMC-FZ 150 verfügt über eine brillante Videofunktion die das Aufnehmen von bis zu 50 Bildern in der Sekunde in Full-HD ermöglicht. Die maximale Videolänge beträgt 30 Minuten, die Videos werden wahlweise im AVCHD- oder MP4-Format gespeichert. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

Handhabung und Fotoqualität

Der Zoombereich der Panasonic Lumix DMC-FZ 150 ist enorm hoch und so fährt das Objektiv bei der maximalen Brennweite von 600mm insgesamt ca. sechs Zentimeter aus dem Gehäuse der Digitalkamera. Um so wichtiger ist hierbei eine gute ergonomische Form, damit sie gut in der Hand des Fotografen liegt und Verwackelungen vermieden werden können. Dieser wird die Lumix FZ 150 voll gerecht. Sie liegt gut in der Hand, ist ausgewogen und nicht zu schwer. Insbesondere für den Telebereich sind dies wichtige Faktoren, um ein gutes Kamera-Handling zu gewährleisten. Hier hat der Hersteller einen klasse Job gemacht und in allen Aufnahmesituationen lässt sich die Kamera perfekt handhaben. Noch unterstützt wird das hervorragende Handling durch angenehmen Form und der auf der Rückseite angebrachte Daumenstütze, die nochmals für mehr Griffsicherheit sorgen. Die Kamera misst insgesamt 124x82x95 mm, somit ist die Lumix DMC-FZ 150 nur minimal größer als vergleichbare Modelle dieser Kategorie lässt sich aber im Vergleich einfach besser Handhaben.

Dank eines neuen Bildsensors, der in der Panasonic verbaut wurde, ist die Bildqualität gegenüber dem Vorgängermodel deutlich verbessert worden, was sich in den Testaufnahmen eindeutig erkennen lässt. Die Größe des Sensors von ½,33 Zoll und die verwendete C-MOS Technik blieb unverändert, die Kamera löst allerdings hierbei nun mit nur noch 12,1 Megapixeln auf, was schlussendlich aber nun zu einer besseren Bildqualität führt. Auch Panasonic hat nun also verstanden, dass weniger mach mal einfach mehr ist. Bereits dies hat nämlich dafür gesorgt, dass sich die Bildqualität der Panasonic Lumix DMC-FZ 150 deutlich gegenüber der FZ 100 verbessert hat. Obwohl die Megapixel zahl reduziert wurde, kann die Panasonic Lumix DMC-FZ 150 also insgesamt durch eine bessere Qualität überzeugen, was nicht zuletzt daran liegt, dass die neue Kombination aus Sensorgröße und Megapixelanzahl dem Rauschverhalten zu Gute kommt.

Einen kleinen Wermustropfen wollen wir allerdings natürlich nicht unerwähnt lassen. Ab ISO 800 tauchen ganz leicht erkennbare Störpixel auf, die auf einem DIN-A3 Ausdruck bei ganz genauem Hinsehen sichtbar wären. Allerdings ist diese Problematik auch bei anderen Kameras in dieser Preisklasse nicht unüblich. Sollten Sie ganz verstärkt gestochen scharfe Fotos für Din-A3 Ausdrucke benötigen, empfehlen wir in diesem Fall eine Digitalkamera mit einem lichtstärkeren Objektiv, wie beispielsweise die Canon Powershot G15 in die engere Wahl zu ziehen. Diese liegt preislich dann allerdings über dem Niveau der Panasonic Lumix FZ 150. Bei allem bis ISO 800 sind keine Störpixel bei einer 100%-Ansicht sichtbar, also auch nicht bei Kleinformatigeren Ausdrucken unter Din-A3. Alle Bilddetails unserer Testbilder werden insgesamt ausgesprochen scharf und detailgetreu dargestellt. Auch im Bereich der Texturtreue konnte uns die Kamera überzeugen. Diese ist im Vergleich zum Vorgänger und auch zu Modellen anderer Hersteller richtig gut.

Laut Panasonic hat die Lumix DMC-FZ 150 einen 24-fach Zoom. Allerdings zeigte der Test, dass die Kamera in der Praxis lediglich über einen 23-fach Zoom verfügt, was allerdings dennoch gewaltig ist. Die Angaben zum Weitwinkelwert waren nach den Herstellerangaben exakt, wie unser Test belegen konnten. Durch den integrierte Bildstabilisator konnten im Test insgesamt ca. vier Blendenstufen gewonnen werden können. Ein rundum zufriedenstellendes Ergebnis. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Verarbeitung

Auch in diesem Bereich weiß die Panasonic zu überzeugen und zeigt keinerlei Schwächen. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man die Lumix DMC-FZ 150 für 0 (Preis derzeit nicht verfügbar) Euro im Online-Shop von Amazon. Das ist ein angemessener Preis. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Fazit

Die Panasonic Lumix DMC-FZ 150 ist eine wirklich gute Bridgekamera, die einfach in allen Belangen im Rahmen des Preis- Leistungs-Segmentes einen hervorragenden Eindruck hinterlässt. Besonders hervorzuheben sind die Punkte Bildqualität, der gigantische Zoom, die Bedienbarkeit und das Handling, sowie der tollen Videomodus. Das Rauschverhalten ist bis zu einer Lichtempfindlichkeit von ISO 800 tadellos. Sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Amateure werden Gefallen an der Lumix DMC-FZ 150 finden. Wir vergeben insgesamt 4 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 181 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 4.6 Sterne vergeben.

Preisvergleich: Panasonic Lumix DMC-FZ150EGK

Daten vom 02.12.2016 um 17:36 Uhr, Preis kann jetzt höher sein.

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Panasonic Lumix DMC-FZ150EGK gemacht, haben eine Frage zu diesem Produkt oder möchten uns in Bezug auf unseren Testbericht etwas mitteilen?