Panasonic Lumix DMC-LX7EG-K Kompaktkamera Test 2016

Panasonic Lumix DMC-LX7EG-K

Panasonic Lumix DMC-LX7EG-K

Wertung & Auszeichnung 1)

Panasonic Lumix DMC-LX7EG-K Test

<a href="http://digitalkamera-testportal.com/panasonic/lumix-dmc-lx7eg-k/"><img src="http://digitalkamera-testportal.com/wp-content/uploads/awards/131.png" alt="Panasonic Lumix DMC-LX7EG-K" /></a>

Gesamturteil
Ausstattung
& Funktionen
Handhabung
& Fotoqualität
Verarbeitung
Preis-Leistung

Merkmale

  • 10,0 Megapixel
  • Max. Bildauflösung: 3.648 x 2.736 Bildpunkte
  • Bild-Format: JPEG, RAW, Video-Format: AVCHD Lite, MPEG4, Quicktime Motion JPEG
  • HDMI Mini Anschluss vorhanden

Vorteile

  • Bildqualität
  • Objektiv lichtstark
  • Manuelle Möglichkeiten

Nachteile

  • Verzeichnung im Weitwinkel

Typ

Technische Daten

MarkePanasonic
ModellLumix DMC-LX7EG-K
Maximale Auflösung10,0 Megapixel
Bildgröße3.648 x 2.736 Pixel
Video-Auflösung1.920 x 1.080 Pixel
Display3,0 Zoll
Display-Auflösung920.000 Subpixel
Display schwenkbar-
Display-Helligkeit anpassbarmanuell, automatisch
Sucher-
Bildsensor-TypMOS
Bildsensor-Größe1/1,7 Zoll
Optisches Zoom3,8fach
Minimale Brennweite24 mm
Maximale Brennweite90 mm
Optischer BildstabilisatorLinse beweglich gelagert
Mindestabstand Makro1 cm
Lichtstärke Objektiv (Weitwinkel - Tele)1:1.4 - 1:2.3
Aufnahme-ModiAutomatik, Programm, Zeitvorwahl, Blendenvorwahl, Manuell
Aufnahme-Programme32 Motivprogramme, automatische Programmwahl
Panorama-ProgrammSchwenkpanorama
Minimale Verschlusszeit (Automatik)1/4.000 s
Maximale Verschlusszeit (Automatik)1,00 s
Minimale Verschlusszeit (Manuell)1/4.000 s
Maximale Verschlusszeit (Manuell)60 s
Blende (Automatik)1,4 - 8,0
Blende (Manuell)1,4 - 8,0
Einstellbare Blendenstufen (Av, M)16 Blendenstufen
Minimale Empfindlichkeit (ISO min)ISO 80
Maximale Empfindlichkeit (ISO max)ISO 6.400
Abmessungen111 x 67 x 46 mm
Gewicht300 Gramm

Die Kompaktkamera Panasonic Lumix DMC-LX7 hat ein klassisches Blockgehäuse und einen kleinen Handgriff, der eine praktische Haltung ermöglicht. Das Gehäuse ist aus Metall und wirkt dadurch besonders hochwertig. Am Handgriff wurde eine Gummibelederung angebracht, allerdings erfüllt diese kaum ihren Zweck. Sie bietet nur wenig Halt, macht aber optisch etwas her. Auf der Rückseite gibt es ein schwergängiges, kleines Bedienrad, dass das schnelle Wählen wichtiger Einstellungen ermöglicht. Uns interessierte: Wie schlägt sich dieses Modell in der Praxis?

Ausstattung

Die Ausstattung der Panasonic Lumix DMC-LX7 ist ausreichend, richtet sich aber vor allem an Anfänger. Allerdings werden auch ambitionierte Hobbyfotografen Spaß mit der Lumix DMC-LX7 haben. Wer die Automatikfunktion wählt, kann einfach anvisieren und auf den Auslöser drücken. Allerdings kann auch während des Automatikbetriebes eingegriffen werden, um Parameter wie die Schärfentiefe zu verändern. Dies geschieht über eine einfache Symbolbeschriftung. Auch die Belichtungskorrektur und der Weißabgleich können während dessen geändert werden. Wer etwas ambitionierter fotografiert, möchte die Einstellungen selbst vornehmen und dies ermöglicht die Panasonic problemlos. Der Blendenring ermöglicht das Wählen verschiedenen Blendenstufen. Der verbaute MP-Multiformatsensor ermöglich das Wählen zwischen den Seitenverhältnissen 1:1, 3:2, 4:3 und 16:9. In der Kamera ist ein HDR-Aufnahmeprogramm integriert: Die Kamera fügt mehrere Bilder einer Belichtungsreihe zu einem HDR zusammen, ohne dass ein Stativ nötig wäre. Der Autofokus ist vergleichsweise sehr schnell und benötigt nur 0,3 Sekunden, um zu fokussieren. Die Parameter Blende, ISO und Belichtungszeit können auf Wunsch manuell eingestellt werden. Dies ermöglicht die komplett freie Nutzung der Kamera und eröffnet viele kreative Möglichkeiten. Insbesondere Einsteiger in die Welt der Fotografie können so die Grundlagen der Fotografie erlernen.

Mit der Panasonic Lumix DMC-LX7 können Full-HD Videos mit 50p aufgenommen werden. So kann man sich nicht nur fotografisch kreativ ausleben, sondern auch per Video. Der optische Zoom wurde vor allem auf Videoaufnahmen ausgerichtet und arbeitet ruckelfrei. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Handhabung und Fotoqualität

Unter dem Wahlrad wurde ein praktischer Wippschalter integriert. Dieser ermöglicht beispielsweise die Nutzung eines integrierten ND-Filters. Das Objektiv ist sehr lichtstark und überzeugt auch bei mangelhaften Lichtsituationen. Das Stativgewinde hat nicht die beste Qualität, liegt aber noch im annehmbaren Bereich. Das Gewinde der Panasonic Lumix DMC-LX7 liegt nicht auf der sogenannten optischen Achse, allerdings sind Akku- und Speicherkartenfach noch zugänglich, wenn die Kamera auf dem Stativ ist. Laut dem Hersteller reicht der Lithium-Ionen-Akku für etwa 330 Aufnahmen. Allerdings ergab der Test, dass das Vorgängermodell in diesem Punkt deutlich besser abschnitt.

Zum Speichern können in der Kamera normale SD-Karten aber auch schnelle SDXC- und SDHC-Speicherkarten genutzt werden. Auch die Bedienung der Panasonic Lumix DMC-LX7 wurde getestet: Die Kamera kann über einen kleinen Schalter auf der Oberseite eingeschaltet werden, indem er zur Seite geschoben wird. Dies ist typisch für die Lumix-Reihe. Die Kamera bietet einen Automatik-Modus an, der ermöglicht, dass die Kamera eigenständig die idealen Einstellungen vornimmt und man bequem los fotografieren kann. Mit dem Zeigefinger kann die Kamera bequem eingeschaltet werden und auch der Auslöser betätigt werden. Sogar das Zoomen ist mit dem gleichen Finger möglich. Dies ermöglicht eine einhändige Nutzung der Kamera, was besonders für Schnappschüsse ideal ist.

Der Monitor befindet sich auf der Rückseite und bringt 920.000 Bildpunkte mit. Leider wurde kein Touchscreen verbaut, allerdings überzeugt die Kamera trotzdem durch die hohe Qualität und Farbbrillanz des Monitors. Wer das Display nicht zum Fotografieren nutzen möchte, kann einen elektronischen Sucher nutzen. Allerdings ist der Monitor in jedem Fall hilfreich um die Bilder direkt nach dem Schießen zu kontrollieren. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Verarbeitung

Das Gerät aus dem Hause Panasonic sieht hochwertig verarbeitet aus, wurde dem Preis entsprechend hochwertig verarbeitet. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man die Panasonic für 0 (Preis derzeit nicht verfügbar) Euro im Online-Shop von Amazon. Der aktuelle Preis macht dieses Gerät nicht uninteressanter. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Fazit

Die Panasonic Lumix DMC-LX7 ist eine gute Einsteigerkamera, die das Nutzen im Automatikmodus ermöglicht, allerdings auch die Möglichkeit bietet manuell zu fotografieren. Einsteiger können so schnell in die Welt der Fotografie eintauchen. Ihre Bildqualität ist top, auch die Videos können sich sehen lassen. Wir vergeben insgesamt 4 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 156 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 4.4 Sterne vergeben.

Preisvergleich: Panasonic Lumix DMC-LX7EG-K

Daten vom 08.12.2016 um 04:06 Uhr, Preis kann jetzt höher sein.

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Panasonic Lumix DMC-LX7EG-K gemacht, haben eine Frage zu diesem Produkt oder möchten uns in Bezug auf unseren Testbericht etwas mitteilen?