Sony DSC-H300 Digitalkamera Test 2016

Sony DSC-H300

Sony DSC-H300

Wertung & Auszeichnung 1)

Sony DSC-H300 Test

<a href="http://digitalkamera-testportal.com/sony/dsc-h300/"><img src="http://digitalkamera-testportal.com/wp-content/uploads/awards/444.png" alt="Sony DSC-H300" /></a>

Gesamturteil
Ausstattung
& Funktionen
Handhabung
& Fotoqualität
Verarbeitung
Preis-Leistung

Merkmale

  • 20,1 Megapixel Super HAD CCD Sensor
  • Optischer 35fach-Zoom von Sony
  • Optische SteadyShot-Bildstabilisierung

Vorteile

  • Zoom
  • Autofokus
  • Bedienung
  • Ausstattung

Nachteile

  • Kleiner Sucher
  • Detailtreue
  • Schärfe im Tele

Typ

Technische Daten

MarkeSony
ModellDSC-H300
Aktueller Preisca. 202 Euro
Maximale Auflösung20,2 Megapixel
Bildgröße5.184 x 3.888 Pixel
Video-Auflösung1.920 x 1.080 Pixel
Display3,0 Zoll
Display-Auflösung921.600 Subpixel
Minimale Empfindlichkeit (ISO min)ISO 80
Maximale Empfindlichkeit (ISO max)ISO 3.200
Abmessungen130 x 93 x 103 mm
Gewicht650 Gramm

Die DSC-H300 ist eine Einstiegsbridge aus dem Hause Sony, die über einen 20,1 Megapixel starken CCD Sensor (effektiv), einen 35x optischen Zoom sowie ein 25mm Weitwinkel-Objektiv verfügt. Für viele Kunden ist diese Cam eine echte Kaufüberlegung wert, da sie vor allem einen interessanten Preis mit sich bringt. Auch uns machte dieser neugierig.

Sony DSC-H300 bei Amazon

  • Sony DSC-H300 jetzt bei Amazon.de bestellen
202,00 €

Ausstattung

Bei der DSC-H300 handelt es sich um eine Bridgekamera, dabei wiederum handelt es sich um eine Mischung aus Digital- und Spiegelreflexkamera. Wer sich die Ausstattungsliste der Sony, die in der Farbe Schwarz geliefert wird, näher anschaut, der sieht, dass darauf der 20,1 Megapixel starke CCD Sensor (effektiv) steht, außerdem der 35x optische Zoom, ein 25mm Weitwinkel-Objektiv sowie der optische Bildstabilisator. Auch das Feature “SteadyShot” wurde integriert, dabei handelt es sich um eine Bildstabilisierung. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Handhabung und Fotoqualität

Alleine schon mit ihrer Ausstattung weiß die DSC-H300 zu glänzen, denn wann bekommt man schon eine Einsteiger-Bridge in die Hände, die über 35x Zoom und 20 Megapixel verfügt? Beides könnten auch Werte einer DSLR sein. Die geknipsten Fotos sehen bei Tageslicht scharf und detailreich aus, bei schwachem Licht ist dann ein Bildrauschen zu erkennen, außerdem schwindet die Detailtreue. Auch bei Aufnahmen im Tele ist dieser Effekt zu erkennen. Schade finden wir, dass die manuellen Einstellungen, die beim Fotografieren genutzt werden können, bei der Videofunktion außer Funktion sind. Punkten kann die DSC-H300 dann wieder mit ihrem schnellen Autofokus.

Auffällig an der DSC-H300 ist ihr dicker Body, zudem ist sie schon schwer. Dafür punktet sie mit einem übersichtlichen Menü. Mit dem integrierten Akku sind in etwa 103 Minuten sowie 190 bis 730 Aufnahmen möglich. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Verarbeitung

Bei der Bridge handelt es sich um eine robuste Variante, die in ihrer Preisklasse die Konkurrenz bezüglich der Verarbeitungsqualität nicht fürchten muss. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man die DSC-H300 für 202 Euro im Online-Shop von Amazon. Keine Frage, Preis und Leistung passen hier gut zusammen. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Fazit

Die Bridge von Sony eignet sich nur bedingt für ambitionierte Hobby-, sondern eher für Einsteiger-Fotografen, ist aber trotzdem ein gelungenes Modell, dessen Stärke der Preis, der Zoom und der schnelle Autofokus ist. Wir vergeben insgesamt 4 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 43 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 3.9 Sterne vergeben.

6 Kommentare und Erfahrungen

  1. Jakob Fröhling am 24. September 2016

    Ich habe ein Problem, wenn ich ein Video von der Kamera auf den Computer übertrage/kopiere,
    dann ist die Auflösung wesentlich schlechter als ich es von einen Testberichte oder anderen Videos kenne. Das sind keine 1.920 x 1.080 Pixel.

    Antworten
    • Digitalkamera Testportal am 9. Oktober 2016

      Hallo,

      könnten Sie Ihr Problem konkretisieren?

      Ihr Team von Digitalkamera-Testportal.de

      Antworten
  2. Rita Hoffmann am 9. Oktober 2016

    Kamera zeigt nach einem Drittel der Akku Leerung keine Verbindung zum Akku an. Kein fotografieren mehr möglich

    Antworten
  3. Matthias Gesang am 9. November 2016

    suche Firmsoftware für die Sony-DSC-H 300 da nur englisch und französich vorhanden, wo bekomme ich sie her.

    Antworten
  4. Katharina Schmidt am 10. November 2016

    Hi,

    ich würde gerne wissen, wo man eine ausführliche Bedienungsanleitung findet, nicht nur die beigelegte, wo nicht mal alle Icons geschweige denn die vielen Einstellmöglichkeiten beschrieben sind.

    Manche Voreinstellungen bekomme ich beispielsweise nur in absoluter Dunkelheit angezeigt, die Aufnahme „Spielzeugkamera“ etwa. Das ist ja Blödsinn, aber wenn es hell ist, finde ich das nicht.

    Außerdem würde ich gerne wissen, ob man die Bilder auch mit Namen versehen kann und wenn ja, wo das zu machen ist.

    Ich brauche mehr Informationen. Das ist meine erste Digitalkamera, bisher habe ich mich immer mit, allerdings sehr guten, Kamerahandys beholfen. Das wird jetzt anders.

    Wo finde ich solche Infos bzw., wer kann sie mir geben?

    Gruß Katharina

    SONY Bridgekamera DSC-H300

    Antworten
    • Digitalkamera Testportal am 13. November 2016

      Hallo,

      haben Sie sich schon mal beim Hersteller erkundigt, bspw. auf dessen Homepage?

      Ihr Team von Digitalkamera-Testportal.com

      Antworten

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Sony DSC-H300 gemacht, haben eine Frage zu diesem Produkt oder möchten uns in Bezug auf unseren Testbericht etwas mitteilen?