Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Welche Kamera-Trends erwarten uns 2021?

Elephone Digitalkameras2021 wird ein aufregendes Jahr für alle Kamera-Fans. Der richtige Schnappschuss gelingt nicht mehr nur mit dem Fotoapparat in der Hand, sondern immer häufiger auch aus der Vogelperspektive. Dafür stellen Hersteller vielseitige Drohnen-Lösungen zur Verfügung, die auch von weniger Technik-affinen Fotoliebhabern genutzt werden können. Es gibt aber auch den Trend zu immer kleiner werdenden, kompakten Kameras mit enormem Leistungspotenzial. Welche Fototrends in Zukunft für Aufsehen sorgen und wie Sie die optimale Kamera für den perfekten Moment finden, zeigt der umfangreiche Ratgeber.

Schnappschüsse aus der Luft: Kameras für Drohnen sind 2021 ein Highlight

Welche Kamera-Trends erwarten uns 2021?Noch vor ein paar Jahren war es kaum denkbar, Aufnahmen aus der Vogelperspektive zu machen. Professionelle Foto- und Videografen setzten die Drohnen zwar vereinzelt ein, allerdings war diese Technik für private Anwendungen unbezahlbar. Das hat sich mittlerweile deutlich geändert, denn es gibt die ein oder andere Marke, die das Herz der Fotografen höherschlagen lässt. Drohnen-Kameras ermöglichen einzigartige Aufnahmen von:

» Mehr Informationen
  • Gewässern
  • Grünflächen
  • Tieren
  • Menschen/Menschengruppen

Der Vorteil: Die Drohnen-Kameras lassen sich ganz einfach in die gewünschte Höhe bringen und individuell für den optimalen Schnappschuss steuern. Das Ergebnis sind spektakuläre Aufnahmen, welche mit ein paar tollen Effekten verfeinert, ein absolutes Bilder-Highlight sind. Erhältlich sind die Kamera-Drohnen schon unter 500 €.

Wer möchte, kann eine Drohne auch individuell mit seiner Kamera oder einem hochauflösenden Smartphone ausstatten. Hierfür gibt es 2021 noch bessere Halterungen, welche durch ihre enorme Beweglichkeit deutlich mehr Bildqualität bieten.

Tipp: Um eine Drohne zu fliegen und spektakuläre Luftaufnahmen zu schießen, braucht es keinen Führerschein – zumindest in den meisten Bundesländern, abhängig vom Drohnen-Typ. Wiegt die Kamera-Drohne über 2 kg, ist seit dem 1. Oktober 2017 ein Führerschein dafür Pflicht.

Spiegelreflexkamera auch 2021 unter den Kamera-Highlights

Die Spiegelreflexkamera bietet unzählige Möglichkeiten, gestochen scharfe Fotos mit einzigartiger Qualität zu schießen. Längst sind die komplexen Kameras nicht nur etwas für Profis, sondern werden durch ihre automatischen Modi und dem Verschlanken auch immer leichter für weniger fotografisch-erfinde Nutzer interessant.

» Mehr Informationen

Zum Kamera-Trend 2021 gehört zweifelsohne die steigende Automatisierung. Modi für Porträts, Naturaufnahmen, Sportfotografie oder Glamour-Bilder sind bereits bei vielen Kameramodellen vorinstalliert. Damit können Hobby-Fotografen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen:

  • gestochen scharfe Bilder und erstklassiger DSLR-Qualität
  • leichte Nutzung einer Kamera mit hohem Funktionsumfang

Da viele Hersteller auch beim Gewicht Trendbewusstsein an den Tag legen und die Spiegelreflexkameras verschlanken und leichter machen, erfreuen sie sich auch bei Hobby-Fotografen bei Fototouren steigender Beliebtheit.

Einmal ran zoomen bitte – die Zoom-Möglichkeiten werden 2021 größer

Nicht nur technisch, sondern auch optisch tut sich 2021 einiges bei den Kameras. Dabei sind die Zoom-Möglichkeiten besonders interessant. Die Objektive bieten immer mehr Zoom-Optionen und werden dabei viel leichter.

» Mehr Informationen

Außerdem erleben die Multi-Objektive einen wahren Trend-Schub. Schließlich ist es mit ihnen möglich, Fotos in verschiedenen Abständen zu schießen und dabei nicht fünf oder mehr Objektive mit sich führen zu müssen.

Kameras für sportliche Aufnahmen: die multifunktionalen Wunder 2021

Nicht nur die Gesellschaft, sondern auch die Fotografie ist im Wandel. 2021 darf es deshalb höher, schneller und weiter auch im Bereich der Kameras sein. Statt nur auf tolle Fotos zu setzen, gibt es mittlerweile multifunktionale Kameras, die actionreiche Videos drehen können.

» Mehr Informationen

Diese Kameras haben viele Vorzüge und vielleicht gegenüber anderen Kameramodellen auch den ein oder anderen Nachteil:

  • handlich
  • überall zu montieren (beispielsweise am Helm oder Fahrrad mit speziellen Halterungen)
  • Fotos und Videos mit einem Gerät möglich
  • tolle Effekte und Perspektiven
  • verschiedene Hersteller in zahlreichen Preissegmenten zur Auswahl
  • die Trend-Kameras sind äußerst preisintensiv
  • die Auflösung ist bei einigen Modellen für gestochen scharfe Bilder ungeeignet

Ob die handliche Action-Cam tatsächlich die richtige Kamerawahl 2021 ist, hängt von den Ansprüchen ab. Für was soll die Kamera genutzt werden? Für alle, die gerne in der Natur aktiv unterwegs sind und neben Radfahren auch auf dem Wasser eine gute Figur machen, kann die Action-Cam unvergessliche Bilder für den Jahresrückblick liefern.

Der Clou: Es gibt für die Kameras unzählige Zubehörteile, sodass sie beispielsweise auch bei der schlammigen Mountainbikestrecke tolle Aufnahmen aus der Vogelperspektive machen kann oder im Wasser im geschützten Pack mitschwimmt.

Tipps für die richtige Kameraauswahl 2021

Damit sie die richtige Kamera-Art für die eigenen Fotoaufnahmen finden, können folgende Fragen weiterhelfen:

» Mehr Informationen
Frage Hinweise
Bin ich ein geübter Fotograf? Wer noch gar keine fotografischen Erfahrungen aufweist, sollte auf ein Modell zurückgreifen, bei dem es möglichst viele automatische Einstellungen gibt. Damit werden die Fotos auch bei ungeübten Händen zu einem echten Meisterwerk. Geübte Fotografen können zu einer Kamera greifen, bei der sie sämtliche Einstellungen (beispielsweise Belichtung, Schärfe usw.) selbst einstellen können.
Möchte ich ausschließlich Fotos machen oder auch Videos? Soll die Kamera nur Fotos schießen oder sind auch Videoaufnahmen interessant? Es gibt mittlerweile flexible Kameramodelle, bei denen beides möglich ist. Sie sind vielleicht etwas schwerer und haben größere Abmaße, aber dafür gibt es bei den Bild- und Motivmöglichkeiten viel mehr Optionen.
Benutze ich die Kamera regelmäßig oder nur hin und wieder? Wird die Kamera häufig ausgeführt oder soll sie nur hin und wieder Begleiter bei Städtetouren oder im Urlaub sein? Wer seine Kamera nur für Urlaubserinnerungen benötigt, sollte sich die kompakten Kameras im Hosentaschenformat näher anschauen. Sie bieten zwar nicht so viele Bildmöglichkeiten und haben einen kleineren Zoom, gelten allerdings als Leichtgewichte und sind bereits äußerst preisgünstig zu haben.

Wer seine Kamera als treuen Begleiter in vielen Lebenslagen dabeihaben möchte, um spannende Motive einzufangen, sollte auf Qualität und Robustheit setzen. Abhängig vom Budget und dem fotografischen Kenntnisstand gibt es hier interessante Bridge-Kameras oder Spiegelreflexkameras.

Das Handy kann die Kamera nur bedingt ersetzen

Der Kamera-Trend 2021 geht ganz klar zu den multifunktionalen Einstellungen. Kameras werden nicht nur smarter, sondern müssen auch mit den innovativen Handys konkurrieren. Natürlich werden auch die Smartphone-Hersteller immer besser und sie Kameras in den Mobiltelefonen ebenso.

» Mehr Informationen

Für kurze Schnappschüsse und Impressionen sind die Telefone zweifelsohne geeignet. Passionierte Fotografen werden allerdings nie das Smartphone einer echten Kameraaufnahme vorziehen, denn das Gefühl ist ein ganz anderes. Dennoch lassen sich mit den neuen Kameratrends Smartphone und klassische Bildaufnahme gut miteinander kombinieren, denn immer mehr Kamerahersteller setzen auf die smarte Verbindung zwischen Handy und Kamera, um beispielsweise sofort Schnappschüsse der Kamera auf das Handy in die Cloud zu übertragen oder mit der Community in sozialen Netzwerken zu teilen.

Bildnachweise: Adobe Stock / catwalkphotos, Amazon / Elephone

Diese Artikel sind ebenfalls spannend:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Welche Kamera-Trends erwarten uns 2021?
Loading...

Neuen Kommentar verfassen